DE

Lüftungssystem und Energielabel

Grundsätzlich kommen in der Wohnungslüftung drei lüftungstechnische Lösungen zur Anwendung.

• Abluftanlagen mit oder ohne Abluftwärmenutzung
• Zentrallüftungsgeräte
• Dezentrale Lüftungsgeräte

In diesem Zusammenhang stellt sich zwangsläufig die Frage: Wie werden die einzelnen lüftungstechnischen Lösungen gelabelt?

energieeffizienzklassen

Während ein Zentrallüftungsgerät in vielen Fällen als ein fertig konfiguriertes und unveränderliches Gerät ein gleichbleibendes Label erhält, sind Abluftanlagen kundenspezifisch ausgeführt.
Hier nutzt Aereco zur energetischen Transparenz das Paketlabel in Ergänzung zum Gerätelabel, welches die Effizienz der zusammenwirkenden Systemkomponenten ausweist. Abbildung links zeigt schematisch unterschiedliche Konfigurationen und die Auswirkung auf die Klassifizierung.

Lüftungsanlagen der Aereco sind schon seit Jahren Vorreiter der Bedarfsführung. So werden bei Aereco seit 30 Jahren Abluftanlagen fast ausschließlich durch Kombination eines geeigneten Ventilators mit entsprechenden feuchtegeführten Abluftelementen eingesetzt.

energieeffizienzklassen_2Diese Abluftanlagen können ergänzt durch eine Abluftwärmenutzung ihre energetische Effizienz noch deutlicher aufwerten. Auch diese Effizienzmaßnahme wird durch das Paketlabel (Abbildung 4) erfasst und bewertet.

Die Bewertung der Abluftwärmenutzung erfolgt exakt in Analogie zur EU Verordnung Nr. 1254/2014 unter Berücksichtigung der Lüftungseffizienz und der Höhe der rückgewonnenen Wärmemenge in Bezug zum Luftwechsel. Weiterführende Informationen hierzu entnehmen Sie der im Internet (www.aereco.de) veröffentlichten Abhandlung „Berechnung der Anforderung an den spezifischen Energieverbrauch eines Abluftwärmenutzungssystems in Anlehnung an die EU Verordnung Nr. 1254/2014“

Unabhängig von der vollumfänglichen Darstellung der energetischen Effizienz aller Lüftungsgeräte im Portfolio von Aereco erfüllen alle unsere Geräte natürlich die technischen Anforderungen der ErP Verordnungen.