1. Startseite
  2. Über Aereco
  3. Unternehmensgeschichte

Die Unternehmensgeschichte und Meilensteine 

 

Unsere Unternehmensgeschichte beginnt mit einem Namen: Pierre Jardinier, seinerzeit ein ehemaliger Ingenieur beim CSTB (französisches Forschungszentrum für Gebäude), war verantwortlich für die Luftqualitätsforschung im Forschungslabor SERVA. Gemeinsam mit zwei Partnern entwickelte er das erste feuchtegeführte Abluftelement und legte damit den Grundstein für das Unternehmen Aereco.

Das Unternehmen entwickelte sich Stück für Stück von einer kleinen Werkstatt zu einem global operierenden Unternehmen mit einer Produktionskapazität von derzeit mehreren Millionen Produkten.

Die feuchtegeführte Lüftung wurde auch von offizieller Stelle staatlich anerkannt. Zuerst im Rahmen der EDF Zertifizierung “Vivrelec” im Jahr 1995, dann von der französisch thermischen Verordnung (Energieeinsparverordnung, EnEV) RT2000. Heute ist die Aereco-Lüftung das Referenzsystem der aktuellen thermischen Verordnung RT2012. Auch in Deutschland ist die feuchtegeführte Lüftung die Referenzanlage der aktuellen EnEV.

Die Zeitleiste zeigt Ihnen die größten Meilensteine der Unternehmensgeschichte des von Aereco:

1983

Gründung von Aereco in Marne La Vallée (Frankreich).

1984

Die Innovation in der Unternehmensgeschichte ist die erste feuchtegeführte Wohnungslüftung bestehend aus Zuluftelement, Abluftelement und Lüftungsgerät

Goldmedaille der Messe BATIMAT (Frankreich) für die Aereco feuchtegeführte Wohnungslüftung

1987

Gründung der englischen Tochtergesellschaft Aereco Ventilation LTD in London

1989

Gründung der deutschen Tochtergesellschaft in Frankfurt am Main. Innovation: Präsentation eines Abluftelementes mit Präsenzerfassung zur Messe INTERCLIMA

Markteinführung des Abluftelementes “AGITO” (Präsenzerfassung) für den Bürobereich

1997

Marc Jardinier wird Vorstandsvorsitzender von Aereco S.A.

1999

Gründung der polnischen Tochtergesellschaft Aereco Wentylacja Sp. Z o.o. in Warsaw.

Goldmedaille in Poznan (Polen) zur International Fair of Poznan für das Aereco feuchtegeführte Lüftungssystem.

Markteinführung des neuen Logos.

Gründung  der ungarischen Tochtergesellschaft Aereco Legtechnika in Budapest.

Eröffnung eines Vertriebsbüros in Tokyo.

Eröffnung eines Vertriebsbüros in Moskau.

2000

Expansion: Neuer Firmensitz in Frankreich (Marne La Vallée).

Gründung von GIE ACTHYS für den Vertrieb der freien Lüftung / Schachtlüftung in Frankreich.

2003

Markteinführung des MDA, ein innovatives Modul mit Präsenz-, CO2– und Bewegungserfassung.

Markteinführung des DVND, ein neues Konzept der Hybridlüftung.

2004

Eröffnung des Vertriebsbüros in Beijing, China.

2005

Gründung der rumänischen Tochtergesellschaft Aereco Ventilatie in Bukarest.

2008

Gründung der irischen Tochtergesellschaft Aereco Limited in Dublin.

2010

Gründung der chinesischen Tochtergesellschaft Aereco in Beijing.

2011

Präsentation des ersten weltweiten Konzepts einer raumweise bedarfsgeführten Zu- und Abluftanlage mit WRG zur BAU München.

Neue Abluftelemente mit CO2– und VOC-Erfassung.

Integration von ZLT (Oelsnitz, Erzgebirge) in die Aereco Unternehmensgruppe.

2012

Neue Lüftungsgerätereihe

Markteinführung der Serie 72, bedarfsgeführte Abluftelemente für die Hybridlüftung

2013

Markteinführung der raumweise bedarfsgeführten Zu- und Abluftanlage mit WRG DX

2014

Markteinführung der neuen Corporate Identity von Aereco.

Aereco feiert sein dreißigjähriges Jubiläum und weiht feierlich die neue Aereco Unternehmenszentrale mit hochmodernem Produktionswerk (Grundfläche: 11.000 m²) in Marne-la-vallée, Frankreich ein.

2017

Gründung der schwedischen Tochtergesellschaft AVAB in Malmö.